Rollschneider: Test, Vergleich und Tipps

In jedem Nähprojekt musst du deine vorhanden Textilien nach deinen Wünschen anpassen. Das bedeutet du benötigst etwas zum zuschneiden. Ein praktischer Helfer hierfür ist ein Rollschneider. Nicht nur das Rollschneider günstig sind, sie können Pappe, Papier und andere Textilien auf den Millimeter genau zurecht schneiden. Wir stellen dir einige Modelle vor und zeigen dir wofür du den Schneider verwenden kannst.

rollschneider
©Jo Szczepanska – Unsplash.com

Beliebte Rollschneider

Wofür brauche ich einen Rollschneider?

Mit einem Rollschneider kannst du Kleinteile und etwas robustere Teile zurecht schneiden. Hierfür gibt es Schneider mit 45 mm und 60 mm Klingendurchmesser. Je nachdem was du schneiden möchtest braucht du entweder die eine oder die andere Klinge. Damit du maßgenaue Arbeiten erledigen kannst gibt es auch sogenannte Linealschneider. Das sind Lineale mit einem integrierten Schneider.

Damit du deinen Tisch beim Schneiden nicht beschädigst, kann sich der Kauf einer Schneidematte lohnen. Diese Kunststoffmatten schützen deinen Tisch und helfen dir deine Stoffe präzise zubearbeiten.

Ersatzklingen

Je nachdem wie häufig du an deinen Nähprojekten arbeitest, wirst du früher oder später Ersatzklingen benötigen. Diese bekommst du in verschiedenen Variationen entsprechend des Klingendurchmessers deines Rollschneiders. 45mm, 60mm, 10-teilige Sets, 3-teilige Sets findest du in unserem Partnershop.

Typen